Erntedankfest

© Grund- und Mittelschule Oberkotzau 

Wer? Was? Wohin?
Ein ganz besonderes vorweihnachtliches Ereignis stand am 15. Dezember 2016 auf dem Stundenplan der Oberkotzauer Grundschüler. Gemeinsam mit ihren Lehrern besuchten die acht Klassen am Vormittag ein Schulkonzert der Hofer Symphoniker in der Freiheitshalle. Begeistert lauschten die Kinder dem Märchen vom Nussknacker. Ganz auf die kleinen Konzertbesucher abgestimmt, trug Robert Eller die von E.T.A. Hoffmann geschriebene Geschichte vor, die von den Musikern der Hofer Symphoniker unter der Leitung von Howard Golden mit Auszügen aus der Suite des Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski umrahmt wurde.
Die diesjährige ARD-Kinderradionacht stand unter dem Motto „Abgefahren“, die Radionacht auf Zeitreise. Kinder der Klassen 4a und 4b sprangen auf den Zeit-Reisezug auf und verbrachten die Nacht in der Grundschule Oberkotzau. Am 25.11.2016 war es endlich soweit. Die Mädchen und Jungs zogen mit Sack und Pack in der Schule ein. Die Klassenzimmer wurden zweckentfremdet und zur Koje umfunktioniert. Nachdem sich alle gemütlich eingerichtet hatten, gab es ein gemeinsames Abendessen in der Schulküche. Anschließend ging es in die verschiedenen Workshops. Im Salzteig hinterließen die Schüler Spuren und mysteriöse Handabdrücke, bastelten mesopotamische Amulette und entzifferten alte Schriftzeichen. Dazwischen verfolgten die Kinder immer wieder das Fortsetzungs-Hörspiel im Radio. Einen Höhepunkt bildete der Wettkampf der beiden Klassen in der Aula. Am nächsten Morgen gingen alle nach einem reichhaltigen Frühstück müde aber erfüllt mit vielen neuen Eindrücken nach Hause. An dieser Stelle sei nochmals allen Eltern gedankt, die die Kinder bei dieser Schulübernachtung mit leckeren Speisen versorgten (S. Jochum und M. Bauer)
Besuch des Schulkonzerts der Hofer Symphoniker - Dez. 2016 ARD-Radionacht - Nov. 2016 Grund- und Mittelschule Oberkotzau
Am 16.02.2017 bereitete die Gruppe Soziales  - 9a/b Hertelendy - ein Faschingsbüfett zu.  Planung und Ausführung lief in Form eines Übungsprojekts ab.
Eine Reise in den Süden“ - unser Motto für die Wiesenfestausstellung 2017! Die Klasse 3b (WG-Gruppe Fr. Völk) ist in Venedig angekommen. „Sgraffito“ - Der Name kommt aus dem Italienischen: „sgraffiare“. „Sgraffito“ ist eine Kratztechnik. Es ist eine besondere Art, Häuserfassaden zu dekorieren. Wir setzten diese Technik auf „Malpappen“ um und gestalten diese dann mit „Masken“ aus.
Bürgermeisterbesuch der 4. Klassen
Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchten die beiden 4. Klassen im März den Oberkotzauer Bürgermeister Stefan Breuer im Rathaus. Dieser freute sich sehr über den Besuch und nahm sich viel Zeit, den Kindern alles über seine Gemeinde, deren Aufgaben und seinen Beruf als Bürgermeister zu erzählen. Die Kinder staunten nicht schlecht darüber, wie viel Geld die Gemeinde für die verschiedenen Einrichtungen sowie für ihre Bürger ausgibt. Im Anschluss durften sich die Viertklässler bei einem Rundgang durchs Rathaus einen Überblick über die einzelnen Ämter verschaffen. Für den informativen Vormittag und die Zeit, die sich Herr Breuer für uns genommen hat, wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!
Die Klasse 2b hat im Heimat- und Sachunterricht mit Frau Popp den Themenbereich „Technik“ angefangen. Dank Herrn Rietsch und Frau Völk durften die Kinder bereits vor den Ferien eine besondere Unterrichtsstunde im Werkraum verbringen. Mit Hilfe der Schüler der 7. Klasse wurden sie Werkzeugprofis. Am Ende erhielt jeder seine Werkzeugurkunde für erfolgreiches Arbeiten mit Hammer, Bohrer, Zange, Feile, Säge, Schere und Schraubendreher.   So lernten die Kinder den sach- und sicherheitsgemäßen Umgang mit Werkzeugen und bauten ein Segelboot. (März 2017)
Frankenpost
Schuljahr 2016/20177
Schuljahr 2017/18
Am Montag, 2. Oktober 2017 feierten alle neun Grundschulklassen in der evangelischen Kirche einen Gottesdienst zum Erntedankfest. Das Programm dafür stammte zum Großteil von den Schülern selbst. Drei Klassen bereiteten jeweils ein Lied vor und auch die Fürbitten, die Schüler im Gottesdienst vorlasen, sind zuvor von ihnen selbst geschrieben worden. Außerdem brachten viele Kinder Erntegaben in die Schule mit. Während des Gottesdienstes wurden diese dann zusammen mit DANKE-Buchstaben vor den Altar gelegt.
Erntedank-Gottesdienst der Grundschule

©

Grund-

und

Mittelsc

hule

Oberk

otzau 

Wer? Was? Wohin?
Ein ganz besonderes vorweihnachtliches Ereignis stand am 15. Dezember 2016 auf dem Stundenplan der Oberkotzauer Grundschüler. Gemeinsam mit ihren Lehrern besuchten die acht Klassen am Vormittag ein Schulkonzert der Hofer Symphoniker in der Freiheitshalle. Begeistert lauschten die Kinder dem Märchen vom Nussknacker. Ganz auf die kleinen Konzertbesucher abgestimmt, trug Robert Eller die von E.T.A. Hoffmann geschriebene Geschichte vor, die von den Musikern der Hofer Symphoniker unter der Leitung von Howard Golden mit Auszügen aus der Suite des Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski umrahmt wurde.
Die diesjährige ARD-Kinderradionacht stand unter dem Motto „Abgefahren“, die Radionacht auf Zeitreise. Kinder der Klassen 4a und 4b sprangen auf den Zeit-Reisezug auf und verbrachten die Nacht in der Grundschule Oberkotzau. Am 25.11.2016 war es endlich soweit. Die Mädchen und Jungs zogen mit Sack und Pack in der Schule ein. Die Klassenzimmer wurden zweckentfremdet und zur Koje umfunktioniert. Nachdem sich alle gemütlich eingerichtet hatten, gab es ein gemeinsames Abendessen in der Schulküche. Anschließend ging es in die verschiedenen Workshops. Im Salzteig hinterließen die Schüler Spuren und mysteriöse Handabdrücke, bastelten mesopotamische Amulette und entzifferten alte Schriftzeichen. Dazwischen verfolgten die Kinder immer wieder das Fortsetzungs-Hörspiel im Radio. Einen Höhepunkt bildete der Wettkampf der beiden Klassen in der Aula. Am nächsten Morgen gingen alle nach einem reichhaltigen Frühstück müde aber erfüllt mit vielen neuen Eindrücken nach Hause. An dieser Stelle sei nochmals allen Eltern gedankt, die die Kinder bei dieser Schulübernachtung mit leckeren Speisen versorgten (S. Jochum und M. Bauer)
Besuch des Schulkonzerts der Hofer Symphoniker - Dez. 2016
ARD-Radionacht - Nov. 2016 Grund- und Mittelschule Oberkotzau
Am 16.02.2017 bereitete die Gruppe Soziales - 9a/b Hertelendy - ein Faschingsbüfett zu. Planung und Ausführung lief in Form eines Übungsprojekts ab.
Eine Reise in den Süden - unser Motto für die Wiesenfestausstellung 2017! Die Klasse 3b (WG-Gruppe Fr. Völk) ist in Venedig angekommen. „Sgraffito“ - Der Name kommt aus dem Italienischen: „sgraffiare“. „Sgraffito“ ist eine Kratztechnik. Es ist eine besondere Art, Häuserfassaden zu dekorieren. Wir setzen diese Technik auf „Malpappen“ um und gestalten diese dann mit „Masken“ aus.
.
Bürgermeisterbesuch der 4. Klassen Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchten die beiden 4. Klassen im März den Oberkotzauer Bürgermeister Stefan Breuer im Rathaus. Dieser freute sich sehr über den Besuch und nahm sich viel Zeit, den Kindern alles über seine Gemeinde, deren Aufgaben und seinen Beruf als Bürgermeister zu erzählen. Die Kinder staunten nicht schlecht darüber, wie viel Geld die Gemeinde für die verschiedenen Einrichtungen sowie für ihre Bürger ausgibt. Im Anschluss durften sich die Viertklässler bei einem Rundgang durchs Rathaus einen Überblick über die einzelnen Ämter verschaffen. Für den informativen Vormittag und die Zeit, die sich Herr Breuer für uns genommen hat, wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!
Die Klasse 2b hat im Heimat- und Sachunterricht mit Frau Popp den Themenbereich „Technik“ angefangen. Dank Herrn Rietsch und Frau Völk durften die Kinder vor den Ferien eine besondere Unterrichtsstunde im Werkraum verbringen. Mit Hilfe der 7. Klasse wurden sie Werkzeugprofis. Am Ende erhielt jeder seine Werkzeugurkunde für erfolgreiches Arbeiten mit Hammer, Bohrer, Zange, Feile, Säge, Schere und Schraubendreher. So lernten die Kinder den sach- und sicherheitsgemäßen Umgang mit Werkzeugen und bauten ein Segelboot. (März 2017)
Frankenpost
Schuljahr 2016/17
Schuljahr 2017/18
.
Am Montag, 2. Oktober 2017 feierten alle neun Grundschulklassen in der evangelischen Kirche einen Gottesdienst zum Erntedankfest. Das Programm dafür stammte zum Großteil von den Schülern selbst. Drei Klassen bereiteten jeweils ein Lied vor und auch die Fürbitten, die Schüler im Gottesdienst vorlasen, sind zuvor von ihnen selbst geschrieben worden. Außerdem brachten viele Kinder Erntegaben in die Schule mit. Während des Gottesdienstes wurden diese dann zusammen mit DANKE- Buchstaben vor den Altar gelegt.
.
Erntedank-Gottesdienst der Grundschule